Behind the Golden Sparrow - Menschen hinter den Kulissen

STEFAN KÖNEKE
Internetbetreuung, Fotograf, Koordination Kinderjury Digital | seit 2001 beim GOLDENEN SPATZ

1. Was war das schwierigste technische Problem, was du in all der Zeit lösen musstest?
Richtig schlimm war es mal vor zwei Jahren. Da konnte ein Preisträger nicht zur Preisverleihung kommen und hatte eine Videobotschaft hinterlassen. Die Videobotschaft sollte dann während der Vorstellung eingespielt werden. Ich hatte diese Videobotschaft schon zwischendurch einer Kollegin gegeben. Ich hatte das aber leider irgendwie missverstanden und dachte, sie hätte diese mitgenommen zur Preisverleihung. Aber dem war leider nicht so und die Botschaft war noch im Büro auf dem Rechner. Dann war schon die Preisverleihung im vollen Gange und es hieß: „Oh die Botschaft ist nicht da.“ Ich bin direkt aufgesprungen in der Preisverleihung und hab gesagt: „Ruft im Büro an, ruft im Büro an und fragt nach.“ Da war aber leider keiner mehr und daraufhin bin ich dann vom Theater ins Büro gerannt. Mit dem Auto konnte ich nicht fahren, weil dort damals eine Baustelle war, also bin ich zum Büro und wieder zurückgerannt. Ich hatte so Angst, dass ich nicht rechtzeitig wieder da bin, wenn die Botschaft dran ist. Ich bin gelaufen und gerannt und war so kaputt hinterher. Es war leider auch total heiß an dem Tag. Aber es hat alles geklappt. Das zeichnet auch irgendwie das Festival aus - man kriegt das alles immer irgendwie hin. Auch wenn mal zwischendurch etwas schiefläuft. Und die anderen merken es gar nicht.

2. Was wünscht du dem GOLDENEN SPATZ für seine Zukunft?
Auf jeden Fall, dass es so weiter geht und er so weiterfliegt. Und dass das familiäre Teamgefühl so erhalten bleibt. Deshalb macht es auch immer Spaß und deswegen ist man auch schon so lange dabei. Ich komme immer gerne dort hin und es ist wie so eine große Familie. Die Besucher sagen auch im Nachgang immer, wir wären ein besonderes Festival und das glaube ich auch.