Behind the Golden Sparrow - Menschen hinter den Kulissen

MARIE-THERESE STEDRY
beim Spatz der Spatz | seit 2017 beim GOLDENEN SPATZ

1. Kanntest du den Spatzen schon vorher oder wie bist du auf die Idee gekommen in das Kostüm zu steigen?
Ich kenne den GOLDENEN SPATZ schon ganz lange, ich komme ja hier aus der Region. So richtig bewusst wahrgenommen, habe ich ihn jedoch mit dem Beginn meines Studiums. Als ich mich beworben habe, hatte ich noch nicht den Job im Kostüm im Kopf. Ich hatte mich für das Filmpatenpraktikum beworben, was aber leider zeitlich nicht gepasst hat. Dementsprechend habe ich mich für das Promotionspraktikum in Gera beworben. Da wurde mir gesagt: „Bei der Promo machen wir ganz viel Quatsch und Stimmung und dann kommst du als Spatz.“ Als ich das erste Mal das Kostüm angezogen habe, hatte ich es tatsächlich verkehrt rum um an, sodass das kleine Schwänzchen dann zwischen meinen Beinen hing. Das war dann natürlich der erste ganz große Gag. Dann war es eigentlich auch schon um mich geschehen. Ich hatte das Kostüm das erste Mal an und habe sofort gemerkt: Das ist es. Das ist cool. Das macht Spaß.

2. Was war das lustigste Erlebnis bisher?
Das war auch mal auf der Promotiontour im Kindergarten. Da war ich immer sehr aktiv und hab sämtliche Spielplätze mitgenommen. Meistens gab es dort auch Kletterstangen an die ich mich drangehängt habe. Plötzlich kam der komplette Körper einmal nach unten und dann musste ich alles schön wieder runterziehen. Das war glaub ich ganz ulkig.