Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau

Deutschland/Irland (2020)
Regie: Ansgar Niebuhr
Buch: Nana Andrea Meyer, Jens Urban nach den „Conni“-Büchern von Liane Schneider
Stimmen: Emma Breitschaft, Milan Rönfeldt, Gianluca Calafato, Kerstin Draeger, Christian Rudolf
75 Minuten

Zum allerallerersten Mal verreist Conni ganz allein. Ohne die Familie! Zusammen mit den „großen“ Kindern aus ihrer Kita geht es für drei Tage zu einer alten Burg. Schade nur, dass Conni ihren geliebten Kater Mau nicht mitnehmen darf. Vor lauter Sehnsucht hört sie den Kater im Bus immer mauzen. Als sie in der Burg angekommen ist und abends beim Lagerfeuer Stockbrot mit Würstchen verspeist, hat sie Mau aber fast vergessen. Doch als sie dann mit ihren Freunden ins Bett gehen will, traut sie ihren Augen kaum: Da schleicht Kater Mau durch die Tür des Schlafsaals und will sich – wie gewohnt – in Connis Bett kuscheln. Aber Tiere sind in der Burg verboten, zumal die Herbergsmutter, Frau Weingärtner, allergisch gegen Katzenhaare ist. Verzweifelt versucht Conni, ihren Kater zu verstecken, doch der verspielte Mau hat andere Pläne. Schon am frühen Morgen erkundet er die Gegend, jagt den Schmetterlingen und Vögeln nach und landet zu allem Übel auch noch in Frau Weingärtners Eierkorb. Als die Herbergsmutter den zahmen Waschbären ihres Sohnes für die zerbrochenen Eier verantwortlich macht, muss sich Conni etwas einfallen lassen…