Die Sendung mit dem Elefanten: Opernhaus

Dass die Welt „elefantastisch“ ist, beweist DIE SENDUNG MIT DEM ELEFANTEN immer wieder aufs Neue. Diesmal geht es um die fantastische Welt der Oper. Nein, es ist nicht der Mann von der Oma, wie Knolle glaubt, sondern sozusagen ein Theaterstück, in dem die Schauspieler und Schauspielerinnen singen. Knolle lernt im Opernhaus Köln sogar eine echte Opernsängerin kennen und studiert mit ihr ein Lied ein. Timmy, das Schäfchen, will auch Musik machen – zusammen mit den anderen Tieren aus seiner Spielgruppe. Doch Timmy bekommt nur die Triangel zugeteilt, wo es doch so gern trommeln möchte. Ob seine Freundin Yabba ihm vielleicht die Trommel überlässt?

Mit dabei sind natürlich auch wieder Tanja Mairhofer, André Gatzke und Anke Engelke. Anke erwartet heute singenden Besuch, nämlich den Schauspieler Jürgen Vogel. Tanja und André dagegen tanzen, was das Zeug hält: einen André-Tanz, einen Freudentanz und zum Schluss… einen Verabschiedungstanz. Na, wenn das nicht „elefantastisch“ ist!

Pädagogisches Konzept der Sendung (Auszug)

DIE SENDUNG MIT DEM ELEFANTEN richtet sich gezielt an Fernsehanfänger zwischen drei und sechs Jahren und ist eine „Kompetenzmarke“ für Kinder dieser Altersgruppe. (…) Das Programm ist als Gesamtes und in all seinen Teilen auf die besonderen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Zielgruppe abgestimmt. Taktung und Inhalte der Sendung wurden im Vorfeld mit verschiedenen Medienpädagogen entwickelt und knüpfen an die Erfahrungswelt von kleinen Kindern an. Die Sachgeschichten zeigen, was es alles zu entdecken gibt, wenn man ganz genau hinsieht und sich Zeit zum Beobachten nimmt. (…) Fester Bestandteil jeder Sendung sind Studiosequenzen mit Tanja Mairhofer und André Gatzke. Sie zeigen einfache Spiele, Basteleien, Experimente, Geschicklichkeitsübungen, Wortspiele und Rätsel und (…) laden zum Mitmachen und Mitraten ein. (…) Bei den Bildergeschichten, Gedichten und Liedern geht es vor allem um emotionale und soziale Themen, beispielsweise um Mut und Toleranz, Freundschaft, Streit und Versöhnung.

Renate Bleichenbach
Arbeitet schon seit vielen Jahren als Autorin und Regisseurin für das Kinderprogramm beim WDR. Hat in dieser Zeit ein besonderes Gespür für spannende Sachgeschichten und Reportagen entwickelt. Dabei lautet ihr Motto: „Um klar zu sehen, reicht es oft, die Perspektive zu wechseln!“

Deutschland 2019
REGIE/DIRECTOR: Renate Bleichenbach

Sendung/Magazine (567 Folgen/Episodes)
Folge/Episode 534: OPERNHAUS (22.10.2019)
24 Min. – Farbe/Colour – HD


BUCH/SCREENPLAY: Natascha Breuers, Simone Höft, Leona Frommelt
REDAKTION/COMMISSIONING EDITOR: Heike Sistig
KAMERA/CAMERA: Tobias Baader
SCHNITT/EDITOR: Iris Pott, Mirja Hillebrand, Brigitte Warken
MUSIK/MUSIC: Tobias Becker, Mike Stobbie, Gido Martis
TON/SOUND: Vanessa Schulz


MODERATION/PRESENTATION: André Gatzke, Tanja Mairhofer
DARSTELLER/CAST: Anke Engelke, Jürgen Vogel, Carsten Haffke (Puppenspieler „Knolle“)


SENDER/TV STATION: WDR
PRODUZENT/PRODUCER: Heike Sistig
PRODUKTION/PRODUCTION COMPANY: WDR
KOPRODUKTION/COPRODUCTION COMPANY: Aardman Animations, TrickStudio Lutterbeck, ekimas, Flachbild
WELTVERTRIEB/WORLD SALES: WDR
VERLEIH/GERMAN DISTRIBUTION: WDR