Auerhaus

GOLDENER SPATZ Spezial Jugendfilme ZWEI

Deutschland (2019)
Regie: Neele Leana Vollmar
Buch: Neele Leana Vollmar, Lars Hubrich nach dem gleichnamigen Roman von Bov Bjerg
Cast: Damian Hardung, Max von der Groeben, Luna Wedler, Devrim Lingnau, Ada Philine Stappenbeck, Sven Schelker, Anja Schneider
104 Minuten

Herbst 1983, in einem Kaff in der schwäbischen Provinz, mit Friedhof, Spielhalle, Pizzeria und einem „Irrenhaus“: Kurz nachdem Frieder wegen eines Selbstmordversuchs aus der psychiatrischen Klinik entlassen ist, zieht er zusammen mit seinen Freunden Höppner, Vera und Cäcilia in das leerstehende Haus seiner Familie, das Auerhaus. Dort wollen sie – weg von den Zwängen der Eltern – ein unabhängiges, freies Leben führen. Doch die Atmosphäre im Auerhaus ist von Anfang durch die Sorge um den „trockenen Selbstmörder“ Frieder belastet. Trotzdem herrscht in der WG ein friedliches Miteinander, gibt es Tage voller Übermut und voller Spaß, werden tiefschürfende Gespräche über den Sinn unseres Daseins geführt. Bis dann die Pyromanin Pauline und Frieders alter Freund Harry ins Auerhaus ziehen und die WG auf einige Belastungsproben stellen.