Workshops

"Schöne neue Medienwelt" - die dritte Zukunftswerkstatt beim GOLDENEN SPATZ

Sonntag, 2. Juni,
10.00-14.00 Uhr,
Kinofoyer und vor der Freitreppe des UCI,
für Kinder und ihre Familien (8-99 Jahre)

Bereits zum dritten Mal öffnen sich für euch die Türen der Zukunftswerkstatt, wo wir euch herzlich willkommen heißen in der "Schönen neuen Medienwelt".
Hier trefft ihr auf Roboter, taucht ein in virtuelle Welten, seid Maker, Bastler und Tüftler. Hier könnt ihr Welten verändern, eine eigene Welt um euch herum entwerfen oder eigens kreierte Kunstwerke in 3D ausdrucken. Habt ihr Lust, mit Freunden und der Familie einmal virtuell um die Wette zu zocken? Dann probiert es aus. Und solltet ihr verlieren, seid nicht traurig: Dann druckt euch einfach an unserem Lobomaten das passende Lob zur Aufmunterung aus.
Leere Shampooflaschen könnt ihr in Handyladestationen verwandeln, leere Fischdosen in Solarboote. Und der von euch konstruierte Nachtlicht-Roboter erstrahlt von nun an in eurem Zimmer. In unserer Werkstatt gibt es wieder einmal viel zu entdecken, was die neue Medienwelt für uns bereithält. Ein Highlight in diesem Jahr ist ganz sicher unser FABMOBIL, ein fahrendes Kunst- und Designlabor, vollgepackt mit neuen Medien und kreativen Technologien bis oben hin. 360°-Panoramafilme, Lasercutter, 3D-Drucker, VR-Brillen und Robotikbausätze warten darauf, von euch erforscht und ausprobiert zu werden. Und das in einem vier Meter hohen coolen Doppeldeckerbus! Also seid dabei, wenn sich die Türen des Festivals für alle Ausprobierer, Tüftler und Entdecker wieder einmal öffnen. Kommt vorbei, probiert alles aus und taucht ein in die „Schöne neue Medienwelt“!

MITWIRKENDE: R2D2 (der kleine piepsende Roboter aus Star Wars) und Bernd Pentrop (R2D2 Droid Builder, bekennender Star Wars Fan); Lisa Geisler (Friedrich-Schiller-Universität Jena); Frank Nehring, Moritz Kaul, Christoph Rosenkranz, Fabian Schmidt, Marius Wleck und Corbin Horn (07(ZeroSeven) Gera eSport Verein); LOBOMAT und Andreas Ohrdorf, Bettina Kahle, Jörg Appel (Freizeitheim Linden); Manuel Dudczig, Kerstin Dudczig und Leon Langhans (VRENDEX); Dominik Schön und Elias Kremer (Filmakademie Baden-Württemberg); Laura Hattenbach und Lena-Marie Kaspar (GOLDENER SPATZ); Nadine Werlich und Kathrin Rössler (IHK Ostthüringen zu Gera)


Der Blume geht ein Licht auf - wir entwerfen, programmieren und 3D-drucken smarte Blumen

Montag, 3. Juni,
8.00-13.00 Uhr und 13.00-18.00 Uhr (Wiederholung),
für Schüler der 7.-8. Klasse

Computer, Handys, Kühlschränke oder Lampen - im Internet der Dinge können wir inzwischen alles miteinander verbinden. Doch wie funktionieren solche Systeme eigentlich? Am Beispiel einer smarten Lampe, die die Form einer Blume hat, probieren wir genau das aus. Dabei greifen wir auf ein parametrisches Design zurück und machen uns so die natürlich symmetrische Form von Blumen zunutze. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn ihr nun die Blumen am Computer entwerft. Sind sie digital erblüht, folgt die Programmierung mit Hilfe eines Mikrocontrollers. Aus dem Internet rufen wir uns die aktuellen Wetterdaten ab und lassen die Blumen je nach Wetterlage variabel leuchten. Doch keine Angst: Vorerfahrungen sind hierzu nicht erforderlich! Alles Nötige lernen und probieren wir im Workshop gemeinsam! Und da das 3D-Drucken etwas Zeit benötigt, schicken wir euch die frisch ausgedruckten Lampen zusammen mit euren Mikrocontrollern ein paar Tage später zu. Vielleicht programmiert ihr dann ja zu Hause weiter?

WS-LEITER: Nils Pancratz, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Abteilung Didaktik der Informatik der Universität Oldenburg Mareike Daeglau, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung Didaktik der Informatik und Doktorandin am Department für Psychologie an der Universität Oldenburg
TEILNEHMER: eine Schulklasse


Invasion der Cybertrolle

Montag, 3. Juni,
8.00-12.00 Uhr,
für Schüler der 6.-8. Klasse

In diesem analog-digitalen Brettspiel seid ihr aufgerufen, die sozialen Netzwerke von gemeinen Trollen zu befreien! Gemeinsam löst ihr Aufgaben und stellt euch euren Gegnern in den Weg, die euch mit fiesen Sprüchen ärgern. Nicht mit klassischen Kämpfen, sondern nur mit Worten könnt ihr die Trolle besiegen: Dafür ist es wichtig herauszufinden, wie man Trolle im Netz erkennt und mit ihnen umgeht, Hassreden (Hate Speech) verhindert und in Debatten gut argumentieren kann. Euer digitaler Begleiter ist dabei eine App, die ihr mit einem Tablet bedient. Am Ende des Spiels zeigt ihr den anderen Teams, welche Lösungswege ihr gefunden habt und was für Strategien dabei hilfreich waren. So leicht wird euch jetzt niemand mehr auf die Palme bringen können! Das Spiel wurde im Rahmen der Demokratielabore der Open Knowledge Foundation entwickelt und umgesetzt.

WS-LEITER: Matthias Löwe, Vorstand der Initiative Creative Gaming e.V., Gamestorm Berlin e.V. und Code Week Germany, Leiter des PLAY und A MAZE. Festivals sowie freiberuflicher Medienpädagoge & Playful Interaction Designer, Berlin Jennifer Hicks, 2D-Artist, freiberufliche Medienpädagogin sowie Mitglied der Initiative Creative Gaming e.V., Berlin
TEILNEHMER: eine Schulklasse


Knietzsche und die Gerechtigkeit - Erzählen mit der Geschichtenwerkstatt

Montag, 3. Juni,
8.00-12.00 Uhr,
für Schüler der 3.-4. Klasse

Gleiches Recht für alle? Warum gibt es Arm und Reich? Was ist gerecht, was ist ungerecht? Und was hat das alles mit mir zu tun?
Mit dem kleinen Philosophen Knietzsche versuchen wir Antworten auf diese Fragen zu finden. Geschichten helfen uns dabei. Sie erzählen davon, wie Konflikte entstehen, ausgetragen, aber auch gelöst werden können.
Im Workshop erfinden wir unsere eigenen Geschichten. Mit Hilfe von Apps und Tablets haben wir mit Worten und Bildern viel Raum zum Ausprobieren. Sie können lustig oder traurig sein, ernst oder quatschig, wütend oder fröhlich - eurer Fantasie könnt ihr hier freien Lauf lassen. So nähern wir uns spielerisch dem Thema Gerechtigkeit an.

WS-LEITERINNEN: Ulla Rehbein und Kirsten Praller, Redakteurinnen bei Planet Schule des SWR; Ulla Rehbein entwickelte die App „Knietzsches Geschichtenwerkstatt“ mit
TEILNEHMER: eine Schulklasse


Programmiere deinen eigenen Süßigkeitentresor! - mit dem Calliope Mini

Dienstag, 4. Juni,
8.00-13.00 Uhr,
für Schüler der 5.-7. Klasse

Seid ihr auch manchmal genervt, wenn eure kleinen Geschwister an eure Süßigkeiten gehen, ohne um Erlaubnis zu fragen? Dann programmiert euch in diesem Workshop doch eine Alarmanlage für eure Süßigkeiten-Box!
Mit dem Calliope Mini könnt ihr dieses und andere tolle Projekte in verschiedenen Team-Challenges umsetzen. Stromkreise, Schleifen, Sensoren und Algorithmen - diese Begriffe spielen beim Programmieren eine große Rolle und helfen euch, aus Ideen Handlungen werden zu lassen.
Auf praktische und spielerische Weise lernt ihr im Workshop die Funktionsweisen von Algorithmen kennen und verstehen. So erfahrt ihr, wie einfach es ist, vom passiven Mediennutzer zum aktiven Gestalter zu werden. Und eure kleinen Geschwister werden wohl in Zukunft nicht mehr ungefragt an eure Süßigkeiten gehen.

WS-LEITER: aus dem Team von erlebe IT, der Initiative des Digitalverbands Bitkom e.V. zur Förderung von digitaler Kompetenz an Schulen TEILNEHMER: eine Schulklasse


Kommt mit in KiKANiNCHENs Schnipselwelt!

Dienstag, 4. Juni,
9.00-10.30 Uhr,
für Kinder von 4-6 Jahre

In der Welt von KiKANiNCHEN können aus einem Papierschnipsel die unterschiedlichsten Dinge entstehen. Und das ist so einfach! Das kann jedes Kind! Das glaubt ihr nicht? KiKANiNCHEN-Grafikerin Katrin Lahr zeigt euch, wie es geht! Mit einem Karton voller bunter, großer und kleiner Schnipsel geht sie mit euch auf Entdeckungsreise: Was kann man aus einem gelben runden Papierschnipsel machen? Eine Sonne? Eine Biene? Oder eine dicke Zitronenspinne? Mit Katrin gestaltet ihr eure eigene KiKANiNCHEN-Schnipselwelt. Ihr könnt euch verrückte Geschichten ausdenken oder sogar ganz neue Freunde für KiKANiNCHEN erfinden. Wir sind gespannt, was aus euren Schnipseln entsteht!
In einer kleinen Werkstatt in Berlin entstehen aus gerissenen Buntpapieren, Stoffen und ein paar Bleistiftstrichen die Landschaften und Figuren für das beliebte KiKA-Vorschulformat. Von Hand hergestellt und digitalisiert werden die vielteiligen Schnipsel dann von einer Animationsfirma zum Leben erweckt.

WS-LEITERIN: Katrin Lahr, bebildert seit 10 Jahren die Schnipselwelt von KiKANiNCHEN, lernte und arbeitete als Porzellanmalerin in der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin, studierte Kommunikationsdesign, lebt und arbeitet heute als freie Illustratorin in Berlin
TEILNEHMER: 10-15 Kinder


FABMOBIL: Das fahrende Kunst- und Designlabor

Montag, 3.Juni und Dienstag, 4. Juni,
9.00-12.00 Uhr,
GERA: am UCI Gera (Glasspitzecke)

Mittwoch, 5. Juni bis Freitag, 7.Juni,
9.00-12.00 Uhr,
ERFURT: am CineStar (Kronengasse)

für Kinder und Jugendliche von 10-16 Jahre

Kommt mit in die aufregende Welt des FABMOBILs. In diesem vier Meter hohen Doppeldeckerbus könnt ihr allerhand entdecken und ausprobieren. Vollgepackt mit Technik für unseren Digitalen Wettbewerb – der das erste Mal für Besucher öffentlich ist – und allerhand kreativen Technologien für junge Maker und Tüftler, kommt der Bus auf unser Festival. Seid dabei! Probiert es aus! Ihr müsst euch nur noch den passenden Workshop aussuchen!

Wettbewerb Digital
"Futter für’s Gehirn" (Workshop 1)
Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, wie die Kinderjury Digital eigentlich arbeitet? Dann besucht doch unser Experimentierlabor! Dort könnt ihr die Angebote des Digitalen Wettbewerbs kennenlernen und nach Herzenslust ausprobieren.

Von 2D zu 3D - Lasercutting (Workshop 2)
Gemeinsam scannt ihr Alltagsobjekte in 3D. Nun generiert ihr diese in 2D Pläne, die ihr anschließend aus Plattenmaterial ausschneiden könnt. Steckt ihr die Einzelteile wieder ineinander, so ergibt sich euer eigenes 3D-Modell.

3D-Drucken (Workshop 3)
Der Rechner als Transformator: Welt rein, digital umbauen und wieder raus in die Welt. In diesem Workshop erlernt ihr grundlegende Techniken im 3D-Scannen und 3D-Drucken. Nach Belieben könnt ihr Gegenstände eurer Wahl replizieren oder frech bearbeiten.

360° + Virtual Reality (Workshop 4)
Erstellt Storyboards und entwickelt eure eigenen kleinen Geschichten. Im Anschluss dreht ihr mit einer 360°-Kamera euren individuellen Film, schneidet diesen und könnt ihn auf ein VR-Headset exportieren. Dann habt ihr den Rund-Um-Blick!

WS-LEITER: aus dem Team von erlebe IT, der Initiative des Digitalverbands Bitkom e.V. zur Förderung von digitaler Kompetenz an Schulen
TEILNEHMER: eine Schulklasse