NACHHALTIG & DIGITAL

die Welt verbessern? Wer, wenn nicht die Kinder?

4. Juni,
Stadt- und Regionalbibliothek und Staatliches Studienseminar für Lehrerausbildung Gera,
Puschkinplatz 7

Eine Tagung der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz mit Förderung der Heinz Sielmann Stiftung und Unterstützung des Staatlichen Studienseminars für Lehrerbildung sowie der Stadt- und Regionalbibliothek Gera

Anmelden können Sie sich telefonisch bei Marina Stüwe unter 0365 8004874

Der Digitalpakt ist beschlossen. Bund und Länder haben sich geeinigt. So wird in Kürze eine beträchtliche Summe für neue Computer und besseres Internet an jede Schule in unserem Land fließen. Ein Meilenstein in der digitalen Bildung. Doch reichen Hardware und Netzanbindung aus, unsere Kinder fit für die Zukunft zu machen? Oder bedarf es hier nicht auch noch Inhalte sowie Weiterbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, um von digitaler Bildung zu sprechen?
Neben der Bildungsproblematik hören wir täglich von Umweltkatastrophen, Konflikten, Ungerechtigkeit oder vom Klimawandel. Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Aber was genau bedeutet nachhaltig? Wie kann ich Nachhaltigkeit Kindern und Jugendlichen vermitteln? Und wie gelingt es uns, die junge Generation dafür zu sensibilisieren?
Diese beiden wichtigen Themen möchten wir in dieser Tagung zusammenführen und aufzeigen, wie digitale Medien für Nachhaltigkeitsbildung eingesetzt werden können.
Sie sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz und der Heinz Sielmann Stiftung einen Tag lang Möglichkeiten, Beispiele und Methoden kennenzulernen, um Kinder und Jugendliche für eine nachhaltige Zukunft zu interessieren, zu sensibilisieren und stark zu machen. Erfahren Sie, wie man mit Filmen, Comics, Codes und Multimedia Nachhaltigkeit vermitteln und unsere Erde zu einem besseren Ort machen kann!

Download Tagungsflyer mit Ablaufplan


Begrüßung 
10:00 Uhr

durch Nicola Jones (Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz)

Keynote
10:10 Uhr

Filmschau
10:25 Uhr

mit Ulla Rehbein und Kirsten Praller (Redakteurinnen beim SWR)


10.40-12.20 Uhr
Workshops

Workshop 1: Interaktive Poster - was Programmierung mit Bildung für nachhaltige Entwicklung zu tun hat
Wie kommen meine nachhaltigen Ideen als Sounds auf ein Poster und warum brauche ich dafür nur leitende Farbe, Papier, Scratch und Makey Makey? Im Workshop recherchieren, bauen und programmieren wir ein interaktives Poster und lassen es am Ende gemeinsam zum Leben erwecken.
Marlen Gaus und Tobias Petruschke, Projektleiter bei Junge Tüftler gGmbH

Workshop 2: Gut leben statt viel haben? - mit digitalen Comics Nachhaltigkeit lebendig werden lassen
Der Begriff der Nachhaltigkeit begegnet uns überall. Aber was steckt wirklich dahinter? Das wollen wir im Workshop (be)greifbar machen. Dafür sammeln wir Gestaltungsideen für einen eigenen nachhaltigen Lebensstil und bringen unsere Ideen mit Hilfe von Comics aufs digitale Papier.
Julia Fritzemeyer, Referentin für Umweltbildung/Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck

Workshop 3: Kollaborative Tools als Beitrag zur Nachhaltigkeit
Die Fähigkeit zur Kommunikation und Kollaboration sind zwei wichtige Kompetenzen im 21. Jahrhundert. Im Workshop lernen Sie eine Auswahl an Tools und Anwendungen, die den Austausch und die Zu-sammenarbeit von Lernenden im Unterricht fördern, kennen. Der Beitrag zur Nachhaltigkeit mit seinen verschiedenen Facetten soll beispielhaft aufgezeigt und diskutiert werden.
Heike Scheika, M.A. Seminarleiterin, Staatliches Studienseminar für Lehrerausbildung Gera; Ralf Kämmerer, Fachleiter Pädagogik und Medien, Staatliches Studienseminar für Lehrerausbildung Gera

Workshop 4: Knietzsche und die Fragen unserer Welt - Storytelling, Filme, Apps und Lernspiele helfen beim Verstehen
Knietzsche ist der kleinste Philosoph der Welt. Schlau und sehr witzig berührt er die großen Fragen unserer Welt. Mit seiner Hilfe finden Kinder Zugang zu komplexen Themen und lernen, ihre Gedanken in Worte zu fassen. Im Workshop begegnen wir Knietzsche und begeben uns mit ihm auf die Reise; medial, philosophisch und praktisch.
Ulla Rehbein und Kirsten Praller, Redakteurinnen bei Planet Schule des SWR


Mittagspause
12:30 Uhr

Mit einem frischen Snack.


13:15 Uhr
Junge Stimmen: die Zukunftsmacher


13.30-15.10 Uhr
Workshops

Workshop 2-4: Wiederholung

Workshop 5: Upcycling 4.0 - SchrottBots bauen, programmieren und ihnen eine Stimme geben
Wer die Augen offen hält sieht, dass sich auch im Müll wunderbare Baustoffe finden lassen, aus denen man kreative Geschöpfe erschaffen kann. Im Workshop bauen und programmieren wir Prototypen, die mit Hilfe von RFID-Technologie und App-Inventor kommunizieren können, woher ihre Materialien kommen, wie wert-voll sie sind und warum sie auf dem Müll landen.
Marlen Gaus und Tobias Petruschke, Projektleiter bei Junge Tüftler gGmbH


Best Practice Beispiele
15:15 Uhr

youth4planet - Bildungsturbo mit dem Mobiltelefon
Wie Kinder und Jugendliche ihre Ideen für eine nachhaltige Entwicklung mit Y4P verfilmen und umsetzen.
Delphine Zacharias, Gründungsmitglied, youth4planet e.V.

Planet Schule - Sehen, Staunen und Verstehen
Wie Medien helfen, die Welt zu verstehen.
Ulla Rehbein und Kirsten Praller, Redakteurinnen bei Planet Schule, SWR

Digital Literacy Lab
Wie neue Technologien die Welt nachhaltig gestalten können.
Marlen Gaus und Tobias Petruschke, Junge Tüftler gGmbH


Zusammenfassung des Tages und Zukunftsausblick
15:50 Uhr


Die Teilnehmerzahl der Tagung ist auf 60, die der einzelnen Workshops auf 15 begrenzt. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Anmeldung.
Anmelden können Sie sich telefonisch bei Marina Stüwe unter 0365 8004874.

Eine Anmeldung ist bis zum 10. Mai 2019 möglich.

Die Tagung ist kostenfrei und als Lehrerfortbildung durch das ThiLLM (Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien 5094-41-0713/19) und das LISA (Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt WT 2019-400-49) anerkannt.

Für die Mittagspause steht Ihnen ein kostenfreier, gesunder und frischer Snack zur Verfügung. Und da wir auch beim Begrüßungskaffee oder dem Tee am Nachmittag ganz bei unserem Motto "NACHHALTIG & DIGITAL" bleiben wollen, freuen wir uns über Ihre Unterstützung, wenn sie Ihren eigenen Becher to go mitbringen.

Download Tagungsflyer mit Ablaufplan


mit Förderung der

Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen
37115 Duderstadt
Tel.: 05527 9140
www.sielmann-stiftung.de

und Unterstützung des

Staatlichen Studienseminars für Lehrerausbildung
und der Stadt- und Regionalbibliothek Gera