Mission Ulja Funk

In wenigen Tagen wird der Asteroid VR-24-1720 auf der Erde einschlagen. Und zwar exakt in Patzschurk, in Weißrussland. Da ist sich die 12-jährige Ulja Funk ganz sicher. Denn sie kennt sich aus mit Himmelskörpern und ist eine begabte Hobbyastronomin. Doch ihr glaubt niemand. Ihre russlanddeutsche Oma Olga ist überzeugt davon, Ulja sei mit ihrem Wissenschaftsfimmel vom rechten Gottesglauben abgefallen. Und der Pfarrer und alle anderen seltsamen Gemeindemitglieder der Freikirche in Lemheim sehen das ebenso. Da kommt Ulja ihr Klassenkamerad Henk gerade recht. Der nervt zwar, aber er kann Auto fahren. Das braucht Ulja, um sich von ihm nach Patzschurk fahren zu lassen. Blöd nur, dass vor der Abreise Uljas Oma Olga umkippt und unbemerkt im Kofferraum des Autos landet. Eine kuriose und abenteuerliche Reise durch Osteuropa nimmt ihren Lauf.

Über den Film
„MISSION ULJA FUNK – das jüngste Projekt der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ nach zuletzt MADISON – UNGEBREMSTE GIRLPOWER verweigert sich konsequent dem gutbürgerlichen Alltag, den sonst viel zu viele deutsche Kinderfilme als Normalzustand feiern, und sucht das ganz und gar Außergewöhnliche hinter eher schlichten Fassaden. (…) Was für ein Glück das ist, einen deutschen Kinderfilm zu sehen, der so eine gelungene, so vielfach verankerte und zugleich selbstironische Komödie geworden ist. MISSION ULJA FUNK ist einfach ein riesiges Vergnügen.“ (www.kino-zeit.de)

Barbara Kronenberg
Geboren 1980, zunächst als Softwareentwicklerin tätig. Nach einem Bachelor in Medienproduktion studierte sie Drehbuch und Regie an der Kunsthochschule für Medien Köln. Ihr Abschlussfilm DIE BALLADE VON ELLA PLUMMHOFF (2017) lief weltweit auf Festivals (u.a. Chicago International Children’s Festival, BFI Flare), wurde vielfach ausgezeichnet und war u.a. für den First Steps Award nominiert. MISSION ULJA FUNK ist ihr Langfilmdebüt. Barbara Kronenberg lebt mit Frau und Hund im Ruhrgebiet.

Filme von Barbara Kronenberg
2015   DIE BALLADE VON ELLA PLUMMHOFF
2021   MISSION ULJA FUNK


Filmgespräch mit Darsteller Jonas Oeßel

Deutschland/Luxemburg/Polen 2021
REGIE/DIRECTOR: Barbara Kronenberg

Spielfilm/Feature Film
87 Min. – Farbe/Colour – DCP


BUCH/SCREENPLAY: Barbara Kronenberg
REDAKTION/COMMISSIONING EDITOR: Anke Lindemann
KAMERA/CAMERA: Konstantin Kröning
SCHNITT/EDITOR: Rune Schweitzer
MUSIK/MUSIC: André Dziezuk
TON/SOUND: Zofia Morus


DARSTELLER*INNEN/CAST: Romy Lou Janinhoff, Jonas Oeßel, Hildegard Schroedter, Luc Feit

SENDER/TV STATION: MDR
PRODUZENT/PRODUCER: Roshanak Behesht Nedjad
PRODUKTION/PRODUCTION COMPANY: In Good Company GmbH KOPRODUKTION/COPRODUCTION COMPANY: Samsa Film, Shipsboy, MDR
WELTVERTRIEB/WORLD SALES: Picture Tree International
VERLEIH/GERMAN DISTRIBUTION: farbfilm verleih GmbH