Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing

Wo gelten überbackene Pantoffeln mit einem Hauch Stinkespray und Kabelsalat als Delikatesse? Genau, bei den Olchis – kleinen grünen Wesen mit knubbeliger Nase, die Müll, Schlamm und alles andere lieben, was dreckig ist und richtig schön „olchig“ stinkt. Müll gibt es in Schmuddelfing jede Menge. Direkt vor den Toren der Stadt hat sich ein riesiger Müllberg aufgehäuft. Kein Wunder, dass die Touristen wegbleiben und die Bewohner unter dem grässlichen Gestank leiden. Doch für die Olchis ist es das reinste Paradies. Sie finden im Müllberg von Schmuddelfing ein neues, herrlich „krötiges“ Zuhause. Das ist jedoch in Gefahr, als die ehrgeizige Bürgermeisterfrau zusammen mit dem bösartigen Bauunternehmer Hammer den Plan fassen, auf der Müllhalde einen Wellness-Tempel zu errichten. Max und seine Freundin Lotta nehmen zusammen mit den Olchis den Kampf auf, damit die Olchis bleiben können.

Der Film basiert auf den Olchi-Büchern von Erhard Dietl. Seit der ersten Geschichte DIE OLCHIS SIND DA (1990) sind nunmehr 34 Titel mit einer Verkaufsauflage von mehr als 5 Millionen Exemplaren erschienen.

Hinweis: Der Film "DIE OLCHIS - WILKOMMEN IN SCHMUDDELFING ist Teil des Wettbewerbs und wird von der Kinderjury Kino TV im Kino gesichtet. Leider steht der Film nicht für das Streaming auf www.goldenerspatz-online.de zur Verfügung. 

 

Über die Produktion
Die Olchis gehören auf die große Leinwand! Das war für die Produzentinnen Sunna Isenberg und Gisela Schäfer von der Produktionsgesellschaft WunderWerk ausgemachte Sache. „Nachdem wir, als Produktionsfirma WunderWerk, und der Verlag Friedrich Oetinger zusammenfanden“, berichtet Gisela Schäfer, „starteten wir die Buchentwicklung. Es stellte sich bald heraus, dass es nicht einfach ist, die so wunderbar relaxte Olchi-Familie als Figuren für einen Kinofilm greifbar zu machen und eine Geschichte zu entwickeln, die über eine Spielfilmlänge trägt. Dem erfahrenen Autor John Chambers gelang es, die Essenz der Olchis aus dem großen Werk Erhard Dietls herauszuarbeiten und ein erstes Drehbuch zu schreiben.“ Der erfahrene Autor und Regisseur Toby Genkel wandelte das wunderschöne Kinderfilm-Drehbuch schließlich in ein Skript für ein modernes internationales, spannendes und rasantes Filmabenteuer für die ganze Familie um.

Toby Genkel (Drehbuch und Regie)
Geboren 1970, startete nach seinem Grafik- und Designstudium in Hamburg seine Laufbahn beim Hamburger Animationsstudio Trickompany als Background Designer für DER KLEENE PUNKER (1992). Später wirkte er dort an Produktionen wie der TV-Serie OTTIFANTEN (1993) und den Kinofilmen FELIDAE (1994), KLEINES ARSCHLOCH (1997) und den WERNER-Filmen mit. Für WERNER – GEKOTZT WIRD SPÄTER! und für den OTTIFANTEN-Kinofilm KOMMANDO STÖRTEBEKER (2001) war Genkel auch als Ko-Regisseur verantwortlich.

Filme von Toby Genkel
2006   DIETER – DER FILM
2007   DAS DOPPELTE LOTTCHEN
2001   THOR – EIN HAMMERMÄSSIGES ABENTEUER
2015   OOOPS! DIE ARCHE IST WEG...
2017   ÜBERFLIEGER – KLEINE VÖGEL, GROSSES GEKLAPPER
2020   DIE OLCHIS – WILLKOMMEN IN SCHMUDDELFING
2020   OOOPS! 2 – LAND IN SICHT
2020   YAKARI

Jens Møller (Regie)
Jens Møller begann seine Karriere im Animationsbereich in seiner Heimat Dänemark, wo er an international erfolgreichen Produktionen wie HUGO, DAS DSCHUNGELTIER – FILMSTAR WIDER WILLEN (1996), DAS MAGISCHE SCHWERT – DIE LEGENDE VON CAMELOT (1998) und HILFE! ICH BIN EIN FISCH (2000) beteiligt war. Im Folgenden wirkte er als Layout Designer an der Fernsehserie HUGO, DAS DSCHUNGELTIER (2003) und als Layout Supervisor an den Filmen ASTERIX UND DIE WIKINGER (2006) und an MULLEWAPP – DAS GROSSE KIMOABENTEUER DER FREUNDE (2009) mit. Zu seinen Arbeiten als Art Director gehören LEGO STAR WARS: DIE YODA CHRONIKEN (2013/4) und NINJAGO: MASTERS OF SPINJITZU (2011/8).

Filme von Jens Møller
2006   BIBI BLOCKSBERG (Regie bei mehreren Folgen)
2011   NINJAGO: MASTERS OF SPINJITZU (Regie bei 11 Episoden)
2016   LEGO STAR WARS: DIE ABENTEUER DER FREEMAKER
2018   FABELTJESKRANT – DE GROTE DIERENBOSCHS-SPELEN

 

 

 

Deutschland 2020
REGIE/DIRECTOR:
Jens Møller, Toby Genkel

Animationsfilm/Animation (25.3.2021)
85 Min. – Farbe/Colour – HD


BUCH/SCREENPLAY: Toby Genkel, John Chambers basierend auf der Buchreihe DIE OLCHIS von Erhard Dietl
REDAKTION/COMMISSIONING EDITOR: Jörg von den Steinen
SCHNITT/EDITOR: Paulo Jorge Rodrigues Marques, Sascha Wolff-Täger
ANIMATION: philm CGI
MUSIK/MUSIC: Andreas Radzuweit (Titelsong: Das Bo & Fayzen)
TON-DESIGN/SOUND-DESIGN: Herold Studios
SPRECHER*INNEN/SPEAKERS: Annemarie Carpendale, Wayne Carpendale, Leo Amic, Fanny Stollhans, Eleni Möller, Julian Helmes


SPRECHER*INNEN/SPEAKERS: Annemarie Carpendale, Wayne Carpendale, Leo Amic, Fanny Stollhans, Eleni Möller, Julian Helmes


SENDER/TV STATION: ZDF
PRODUZENT/PRODUCER: Sunna Isenberg, Gisela Schäfer
PRODUKTION/PRODUCTION COMPANY: WunderWerk GmbH
KOPRODUKTION/COPRODUCTION COMPANY: Verlag Friedrich Oetinger, LEONINE Studios, ZDF
WELTVERTRIEB/WORLD SALES: ARRI MEDIA
VERLEIH/GERMAN DISTRIBUTION: LEONINE