Räuberhände

Janik und Samuel machen gerade ihr Abitur und sind dicke Freunde. Obwohl sie sehr unterschiedlich sind: Janik kommt aus behüteten Verhältnissen. Manchmal nervt ihn seine gutbürgerliche Herkunft. In Samus Leben dagegen war bisher nichts sicher: Seine Mutter ist alkoholkrank und von seinem Vater weiß er nur, dass er wahrscheinlich aus der Türkei stammt. Doch trotz dieser Unterschiede kann sie nichts trennen. Wirklich nichts? Direkt nach dem Abi wollen die beiden zusammen nach Istanbul reisen. Doch dann geschieht etwas, das wie ein Dämon zwischen ihnen steht. Trotzdem fliegen sie los, wollen­ alles hinter sich lassen. Schließlich liegt ihnen mit achtzehn die Welt zu Füßen! So brechen sie auf in ein neues, selbstbestimmtes Leben. Doch die Reise verläuft ganz anders als geplant. Istanbul, Byzanz, Konstantinopel – die Stadt, die Kontinente verbindet – wird zur Zerreißprobe für die Freundschaft der Jungs.

Deutschland 2020
REGIE: Ilker Çatak


BUCH: Finn-Ole Heinrich, Gabriel Simon nach dem gleichnamigen Roman von Finn-Ole Heinrich
DARSTELLER*INNEN: Emil von Schönfels, Mekyas Mulugeta, Katharina Behrens, Nicole Marischka, Godehard Giese, Luissa Hansen, Oğulcan Arman Uslu
SENDER: SWR, ARTE, HR
LAUFZEIT: 92 Minuten


Jugendfilm